Kategorien
Filmgespräch Grading Postproduktion

JIM KNOPF UND DIE WILDE 13

Kinoworkshop in der ASTOR Film Lounge im ARRI mit ARRI Media (Postproduktion) – am Donnerstag, 16. Dez. 2021 (14.30-17 Uhr)

Filmdaten: JIM KNOPF UND DIE WILDE 13 (Deutschland 2020), 107 Min., Altersempfehlung: 8 bis 12 Jahre; 3. bis 6. Klasse; Kinder- und Familienfilm, Abenteuerfilm, Literaturverfilmung nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Michael Ende; Regie: Dennis Gansel; mit: Henning Baum, Solomon Gordon, Leighanne Esperanzate, Annette Frier, Christoph Maria Herbst, Uwe Ochsenknecht, Milan Peschel, Rick Kavanian u.a.; Produktion: Rat Pack München; Produzent: Christian Becker; Postproduktion: ARRI Media; Color Grading: Traudl Nicholson / Stefan Andermann; Post Producer: Alexander Klippe; Nominiert für den Deutschen Filmpreis; Preise: Bayerischer Filmpreis 2020; FBW-Prädikat Besonders wertvoll JFJ-Bewertung (5 Sterne): Jugend Filmjury

Inhalt: Lummerland braucht einen Leuchtturm. Um den Scheinriesen Tur Tur für diese Aufgabe zu gewinnen, machen sich Jim Knopf und sein Freund Lukas auf den weiten Weg in die Wüste. Dabei geraten sie in verzwickte und komische Situationen. Zur eigentlichen Herausforderung wird die Entführung der kleinen Lok Molly durch die Piraten von der Wilden 13. Jim und Lukas holen sich Unterstützung in Mandala: Der goldene Drache der Weisheit gibt ihnen mysteriöse Hinweise, wie sie die Piraten besiegen können, der Kaiser von Mandala stellt ein Schiff zur Verfügung. Auch Prinzessin Li Si nimmt an der Mission teil – gegen den ausdrücklichen Wunsch ihres Vaters. Die erste Begegnung mit den Piraten endet mit einer Niederlage. Doch Jim kann sich der Gefangennahme entziehen, die Piraten in ihrer Festung überlisten und seine Freund*innen befreien. So kann er nicht nur die kleine Lokomotive zurückbringen, er findet auch eine überraschende Antwort auf die Frage nach seiner Herkunft.

Themen: Freundschaft, Solidarität, Zusammenhalt, Abenteuer, Herkunft, Heimat, Gerechtigkeit, Mythen und Weissagungen, Bildung, Sprache, Naturphänomene, Filmproduktion und Präsentation, Entstehung künstlicher Filmwelten

Unterrichtsfächer: Deutsch, Sachkunde, NaWi, Kunst, Religion, Lebenskunde/Ethik

ARRI Media /Postproduktion: www.arrimedia.de

https://michaelende.de/jimknopf#buecherWeiterführende Links:
Filmverleih: www.warnerbros.de
Facebook: www.facebook.com/jimknopf.film
Infos zum Film: www.filmportal.de
VFX (Nepomuk): www.trixter.de VFX Scanline (Lummerland): youtu.be
(Die VFX-Welten von JIM KNOPF 1.Teil: vimeo.com)
Making-Of: youtu.be (Making-Of JIM KNOPF 1. Teil: youtu.be)
Filmausschnitt -> Gurumusch Magnetfelsen: youtu.be
Unterrichtsmaterialien: www.kinofenster.de www.visionkino.de
Interaktives Lernen: https://lernbausteine.visionkino.de
Berufsbild Colorist*in: www.medienwiki.org https://kinematografie.org
Michael Ende (Buchvorlage): https://michaelende.de
Interview mit Michael Ende (1990): youtu.be
Jim Knopf Bücher im Thienemann Verlag: www.thienemann-esslinger.de
(Leseproben: https://michaelende.de www.thienemann-esslinger.de)

Eintrittspreis: 5,50 Euro für Schüler*innen

Anmeldung unter: info@treffpunkt-filmkultur.de

Flyer: KW.JKUDW13-16.12.2021.pdf

Kategorien
Filmgespräch Regisseur*in

LIONHEARTED

Kinoworkshop im Rio Filmpalast mit der Münchner Journalistin und Regisseurin Antje Drinnenberg – in Kooperation mit der Städtischen Berufsschule für Zahntechnik, Chemie-, Biologie- und Drogerieberufe München – am Freitag, 17. Dezember 2021 (9.30-12 Uhr)

Filmtitel mit Bild von Antje Drinnenberg

Filmdaten: LIONHEARTED – Aus der Deckung (Deutschland / Ghana 2019); 90 Minuten; Altersempfehlung: ab 14 Jahre, ab der 9. Klasse; Dokumentarfilm über die Boxer des TSV 1860 im Trainingscamp in Ghana; Regie, Buch und Produktion: Antje Drinnenberg; mit: Ali Cukur, Raschad Pekpassi, Saskia Bajin, Burak Bozkurt, Abu Fela, Hans Schöfer u.a.; Publikumsliebling beim DOK.fest München 2019; ONE WORLD FILMCLUBS AWARD 2019;

Inhalt: Die Protagonisten des Films sind Ali Cukur, Cheftrainer, und seine Crew der Boxabteilung des TSV 1860. Ihre Geschichte handelt von Kampfgeist und Gemeinschaft, von Menschen, die sich engagieren und vom Erwachsenwerden. Ali Cukur weiß, wie man sich im fremden Land fühlt. Seinen Schützlingen gibt er Halt in ihrem Ringen um Anerkennung und ihren Platz in der Gesellschaft. Abu, Burak, Saskia und Raschad erzählen jeweils ihre eigenen Geschichten. Der Film begleitet Ali und seine Crew auf eine ungewöhnliche Reise ins Trainingscamp in Ghana. Der Boxclub dort steht am Rand der größten Elektroschrotthalde Afrikas bzw. Europas in Agbogbloshie. Damit gibt der Film auch Anstoß zum Nachdenken über die Folgen und Auswirkungen des Konsumverhaltens.

Themen: Eine Welt, Erwachsenwerden, Integration, Gemeinschaft, Verantwortung, Toleranz, Identität, Selbstbewusstsein, Sport, Kampfsport, Afrika, Umwelt, Elektroschrott;

Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik/Religion, Sozialkunde, Sport, Erdkunde, Medienunterricht;

Zur Person: Antje Drinnenberg arbeitet als Autorin und Regisseurin u.a. für ARD, ZDF, arte und 3sat und war u.a. für das ARD-Studio in New York tätig. Ihr Feature EINE FRAGE DES ÜBERLEBENS über die Rückkehrer in der Sperrzone von Tschernobyl wurde mit dem Georg-Schreiber-Medienpreis ausgezeichnet. Antje Drinnenberg begeistert sich für Technik und Naturwissenschaften ebenso wie für gesellschaftspolitische Themen wie Menschenrechte und Integration. Ein Schwerpunkt ist das Thema Afrika. Um selbständig Dokumentarfilme zu machen, hat sie eine eigene Firma gegründet, die „First Hand Production“.

Weiterführende Links:
Filmwebseite: https://lionhearted-der-film.de/
Infos zum Film: www.filmportal.de
Filmpremiere auf dem DOK.fest München 2019: www.dokfest-muenchen.de    www.muenchen.tv
Interview mit Antje Drinnenberg: www.youtube.com
Filmbesprechung: www.sueddeutsche.de www.programmkino.de
Elektroschrotthalde Agbogbloshie https://de.wikipedia.org
Unterrichtsmaterialien: www.visionkino.de

Flyer: LH-17.12.2021.pdf