Kategorien
Filmgespräch Online Regisseur*in Uncategorized

LIONHEARTED

Online-Filmseminar mit der Münchner Journalistin und Regisseurin Antje Drinnenberg

Filmtitel mit Bild von Antje Drinnenberg

Antje Drinnenberg stellt ihren Dokumentarfilm vor, der im Herbst im Kino starten wird. Sie zeigt Ausschnitte aus dem Film und beantwortet die Fragen der Schülerinnen und Schüler. Das Filmseminar findet online statt (JITSI MEET). Moderation: Gabriele Guggemos; Termin: nach Vereinbarung. Dauer: ca. 90 Minuten; Altersempfehlung: ab der 8. Klasse.

Filmdaten: LIONHEARTED – Aus der Deckung (Deutschland 2019) 90 Minuten; Dokumentarfilm über die Boxer des TSV 1860 im Trainingscamp in Ghana; Regie, Buch und Produktion: Antje Drinnenberg; Preise: Publikumspreis beim DOK.fest München 2019; ONE WORLD FILMCLUBS AWARD 2019;

Inhalt: Die Protagonisten des Films sind Ali Cukur, Cheftrainer, und seine Crew der Boxabteilung des TSV 1860. Ihre Geschichte handelt von Kampfgeist und Gemeinschaft, von Menschen, die sich engagieren und vom Erwachsenwerden. Ali Cukur weiß, wie man sich im fremden Land fühlt. Seinen Schützlingen gibt er Halt in ihrem Ringen um Anerkennung und ihren Platz in der Gesellschaft. Abu, Burak, Saskia und Raschad erzählen frei von ihren eigenen Geschichten. Der Film begleitet Ali und seine Crew auf eine ungewöhnliche Reise ins Trainingscamp in Ghana. Der Boxclub dort steht am Rand der größten Elektroschrotthalde Afrikas bzw. Europas in Agbogbloshie. Damit gibt der Film auch Anstoß zum Nachdenken über die Folgen und Auswirkungen des Konsumverhaltens.

Themen: Eine Welt, Integration, Gemeinschaft, Identität, Selbstbewusstsein, Sport/Boxen, Afrika, Umwelt, Elektroschrott;

Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik/Religion, Sport, Medienunterricht;

Zur Person: Antje Drinnenberg arbeitet als Autorin und Regisseurin u.a. für ARD, ZDF, arte und 3sat und war u.a. für das ARD-Studio in New York tätig. Ihr Feature EINE FRAGE DES ÜBERLEBENS über die Rückkehrer in der Sperrzone von Tschernobyl wurde mit dem Georg-Schreiber-Medienpreis ausgezeichnet. Antje Drinnenberg begeistert sich für Technik und Naturwissenschaften ebenso wie für gesellschaftspolitische Themen wie Menschenrechte und Integration. Ein Schwerpunkt ist das Thema Afrika. Um selbständig Dokumentarfilme zu machen, hat sie eine eigene Firma gegründet, die „First Hand Production“.

Weiterführende Links:
Filmwebseite: https://lionhearted-der-film.de/
Infos zum Film: www.filmportal.de
Filmpremiere auf dem DOK.fest München 2019: www.dokfest-muenchen.de    www.muenchen.tv
Interview mit Antje Drinnenberg: www.youtube.com
Elektroschrotthalde Agbogbloshie https://de.wikipedia.org

Flyer: tfk.filmseminar.lionhearted-2021.pdf

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen.

Anmeldung und Rückfragen unter: info@treffpunkt-filmkultur.de

Kategorien
Kamera Kameramann Uncategorized

Zum Gedenken an den Kameramann Gernot Roll †

Gernot Roll war Mitglied von Treffpunkt Filmkultur und mehrmals zu Gast beim Jugendkinoprojekt (u.a. mit den Filmen JENSEITS DER STILLE, KASPAR HAUSER, DER RÄUBER HOTZENPLOTZ, NIRGENDWO IN AFRIKA und WALLENSTEIN)

Bayerischer Filmpreis 2014 / Ehrenpreis für Gernot Roll www.br.de

Gernot Roll im Interview: 1. 100 years of ARRI https://100.arri.com (6’43“) 2. Zeitreise mit Felix Meinhardt www.youtube.com (75’16“) 3. Kamera und Licht beim Dreh von ROSSINI (D 1997) www.vierundzwanzig.de (13’08“)

Bildausschnitt: der rote Nelkenstrauß aus HEIMAT 3 – Chronik einer Zeitenwende (D 2004)

Nachruf zum Tod von Gernot Roll (* 9. April 1939 in Dresden; † 12. November 2020 in München) von Moritz Hohlfelder (BR): www.br.de sowie von Julia von Schwerin (Tagesschau): www.ardmediathek.de